Erweiterte Suche Erweiterte Suche
544

Gedenkalbum mit Fotos von Leutnant Jan Pokusas Dienst und Privatleben von 4....

add Ihre Notiz 
[PolnischeArmee - Gedenkalbum eines Leutnants des Infanterieregiments der 4. Legion, Jan Pokusy - Situations- und Porträtfotos aus den Jahren 1920-1937][und] [Album mit Karikaturen des Offizierskaders des Infanterieregiments der 4. Legion aus den Jahren 1923-1930 von Hauptmann Marian Kisielewski].
Album enthält ca. 330 Fotografien ca. 12x17 cm, 9x12, 6,5x8,5 cm auf Karten ca. 20,5x32 cm
Album enthält 64 hektografische Tuscheabzüge (47 im Album + 17 lose) ca. 14,5x11,5 cm, 11x8,5 cm, 13x20 cm
[und] 8 lose Tusche-Karikaturzeichnungen Form. 15,8x21,1 cm.
Fotoalbum: Albumform. ca. 22x35 cm, 40 Blatt. Einzeleinband: Leder, unregelmäßige Velourselemente auf Vorder- und Rückseite geklebt, gemusterte Leineneinbände; Originalkassette. Flecken auf dem Vorderdeckel, leichte Bereibungen, sonst sehr guter Zustand; Etui leicht berieben. Fotografien doppelseitig auf Albumseiten aufgeklebt. Fotografien von Leutnant J. Pokusa, Regimentsfotograf, in fotografischen Einrichtungen wie Rembrandt, Moderne, St. Sanecki in Kielce, im Auftrag des Unternehmens Ilustrowany Kurier Codzienny. Auf den Fotos sind zu sehen: Marschall Józef Piłsudski, die Präsidenten Stanisław Wojciechowski und Ignacy Mościcki, Würdenträger, Generäle, Bischöfe, Offiziere der polnischen Armee, Offiziersanwärter und Kadetten der Unteroffiziersschule des Infanterieregiments der 4. Legion; Standorte von Militäreinheiten, Manövern, Schulungen, Unteroffiziersschulen, Paraden, Regimentsfeiern, Feldmessen, Beerdigungen und andere Zeremonien; private Fotos des Besitzers des Albums, Leutnant Jan Pokusa. Mehrere Fotos handschriftlich beschrieben: "Leutnant Zieliński reitet über den Fluss Czarna Nida September 1923", "Oktober 1923", " 22 X 36", "Schule der Offizierskadetten Warschau 20 I- 1920", "Schule I/4. p.p. Leg. Suwalki 25/7 21", "Ausbilderkurs dn. 16. II. 31. - 28. II. 31.", "Offizierskorps des 1. Infanterieregiments 1927 - Tableau", "10 X 1937", "26 IX 37", "5. IX. 37 - Kraków".
Beschreibungen ausgewählter Fotografien:
* Offizieller Besuch des estnischen Staatschefs Otto Strandman in Polen im Belvedere mit dem Marschall der Republik Polen Józef Piłsudski. [8-11 II 1930]. Fotografie-Formular. 13x18 cm, im Auftrag des IKC. Abgebildet sind unter anderem: Otto Strandman (6.v.r.), Józef Piłsudski (5.v.r.), Major Grabba (3.v.r.), Major Franciszek Sobolta (2.v.r.), Oberst Józef Beck (7.v.r.), Oberst Antoni Trzaska-Durski (2.v.l.), Leiter der Ostabteilung des Außenministeriums Tadeusz Hołówko (1.v.l.).
* Zeremonie im Beisein von Präsident Ignacy Mościcki. Fotoformat. 13x18 cm, im Auftrag des IKC. Abgebildet sind: Präsident Ignacy Mościcki (die Treppe hinabsteigend), Vizepremierminister Eugeniusz Kwiatkowski (neben dem Präsidenten), Senatsmarschall Aleksander Prystor (hinter dem Präsidenten); oben auf der Treppe General Stanisław Wróblewski.
* Präsident Ignacy Mościcki bei einem Ausritt auf einem Apfelschimmel. Form der Fotografie. 11,4x17 cm.
* Präsident Ignacy Mościcki bei einer Motorbootfahrt während seines Aufenthalts in Ciechocinek. [VI-VII 1932]. Fotografie-Formular. 11,2x16,4 cm, im Auftrag des IKC. Auf der Aufnahme sind neben dem Präsidenten die folgenden Personen zu sehen: sein Adjutant Leutnant Władysław Krotkiewski, Hauptmann Jan Huber.
* Der polnische Marschall Józef Piłsudski bei einem Spaziergang mit seinen Töchtern Wanda (rechts) und Jadwiga. [zwischen 1923 und 1926]. Form der Fotografie. 16,8x11,5 cm, im Auftrag des IKC.
* Der polnische Marschall Józef Piłsudski bei einem Spaziergang. [zwischen 1923 und 1926]. Fotovorlage. 15,6x11,2 cm, im Auftrag des IKC.
* Polnischer Marschall Józef Piłsudskimit seiner Frau Aleksandra und den Töchtern Wanda und Jadwiga auf der Veranda eines Hauses während eines Aufenthalts in Druskininkai. [nicht nach 1926]. Format der Fotografie. 11,4x13,7 cm, im Auftrag des IKC.
* Der polnische Marschall Józef Piłsudski mit seiner Frau Aleksandra und den Töchtern Wanda und Jadwiga im Wohnzimmer, bei einer Nachmittagslektüre. [zwischen 1923 und 1926]. Format der Fotografie. 16,4x11,5 cm, im Auftrag des IKC.
* König Amanullah Khan von Afghanistan mit seiner Frau Soraya während eines offiziellen Besuchs in Polen - Porträtfoto. [IV/V 1928]. Fotoformat. 16,6x11,3 cm, in einem Zug aufgenommen.
* König Amanullah Khan von Afghanistan während eines offiziellen Besuchs in Polen vor der Ehrenstaffel des 26. großpolnischen Lanzenreiterregiments. [IV/V 1928]. Foto-Formular. 11,4x17 cm. Auf der Aufnahme sieht man u.a. den König von Afghanistan an der Spitze, Gen. Kazimierz Sosnkowski, Oberst Bolesław Wieniawa-Długoszowski, Regimentskommandeur Oberst Roman Abraham, stellvertretender Regimentskommandeur Major Stefan Liszko.
* König Amanullah Khan von Afghanistan während seines offiziellen Besuchs in Polen vor der Ehrenkompanie der polnischen Armee auf dem Bahnsteig vor seiner Abreise aus Warschau. [1 V 1928]. Fotoformat. 11,5x6,97 cm, im Auftrag des IKC. Abgebildet sind der König von Afghanistan in Begleitung von Präsident Ignacy Mościcki (links), General Kazimierz Sosnkowski (rechts hinter Ignacy Mościcki) und General Daniel Konarzewski (links hinter Ignacy Mościcki), General Leonard Skierski (zweiter von rechts)
* Präsident Stanisław Wojciechowski nach der Einweihungszeremonie des Sitzes. [1925?]. Fotoformular. 8,3 x 11,5 cm. Auf der Aufnahme u.a. zu sehen: Feldbischof Stanisław Gall.
Album mit Karikaturen: Albumform. ca. 22x30 cm, 15 Blätter. Einband: gepresstes Leinen, Rücken mit Schnur gebunden. Vergoldete Beschriftung auf der Vorderseite: "Karikaturen" und Initialen: "M.K." (Hauptmann Marian Kisielewski, Regimentsadjutant). Drucke doppelseitig auf Albumseiten geklebt. Einband des Albums leicht berieben, Drucke mit lokalen Flecken, hauptsächlich in den Rändern, insgesamt guter Zustand. Karikaturen mit den Initialen des Verfassers signiert, innerhalb der Komposition mit dem Namen des Karikierten und oft mit kurzen identifizierenden Informationen oder einem kurzen Limerick beschrieben. Drucke im Album: Brigadegeneral Łuczyński, Oberst Olbrycht, General Roja, Oberstleutnant Jażdżyński, Oberstleutnant Grzebień, Oberstleutnant Juracki, Oberstleutnant Dr. Chotiner, Major Dec, Major Łopuszański, Major Mazur, Major Zubkowski, Leutnant Szyfer, Major Żelazny, Hauptmann Przyłuski, Hauptmann Czechowski, Hauptmann Wojnar, Oberstleutnant Klemens. Wojnar, Leutnant Klemens, Hauptmann Jędruch, Hauptmann Piotrowski, Hauptmann Kisielewski, Leutnant Witkowski, Leutnant Butwiłło, Leutnant Pokusa, Hauptmann Lenda, Fähnrich Appel, Leutnant Pacyga, Oberleutnant Sienkiewicz, Leutnant Dziewulak, Hauptmann Ruszar, Hauptmann Bezdziak, Hauptmann Ombach, Hauptmann Hytroś, Insp. Ludwikowski, Hauptmann Żand. Metzger, Leutnant Bochenek, Leutnant Ostach, Hauptmann Kobylinski, Leutnant Weisbach, Oberst Bold, Major Dip. Ruszczyc-Pokorny; Großdrucke: Stabsfeldwebel Chechelski, Stabsfeldwebel Markowski, Stabsfeldwebel Matloch, Stabsfeldwebel Roja, Stabsfeldwebel Sarna, Stabsfeldwebel Starzyczny, Stabsfeldwebel Zieliński, Stabsfeldwebel Klimkowski, Leutnant kplm. Firek, Kpl. Appel, Kpl. Głuszek, Kpl. Harasymiec, chor. Jania, chor. Matocha, chor. Pawelec, chor. Piątkowski, Maj. Dipl. Ruszczyc-Pokorny; lose Tuschezeichnungen: unsignierte, humorvolle Szenen, die u. a. Leutnant Jan Pokusa bei der Ausübung seiner Tätigkeit im Bereich der Militärverwaltung zeigen, was darauf schließen lässt, dass der Autor in diesem Bereich tätig war. Jede Komposition wird von einem amüsanten Kommentar begleitet. Karten mit Zeichnungen leicht fleckig und knittrig, insgesamt guter Zustand. Ebenfalls enthalten sind 6 Zeitungsausschnitte mit Karikaturen von Generälen von Jotes [Jerzy Szwajcer] und Reproduktionen von Porträtarbeiten von Legionären (6 Stück).
Das 4. Legions-Infanterieregiment (4 pp Leg.) - eine Infanterieeinheit der polnischen Armee in den Jahren 1918-1939. In der Zwischenkriegszeit war das 4. Legions-Infanterieregiment auf dem Gebiet des Korpsbezirks Nr. X in der Garnison Kielce stationiert. Es gehörte zur 2. Infanteriedivision der Legion. Auf der Grundlage des Durchführungsbefehls des Ministeriums für militärische Angelegenheiten an die Infanterieabteilung über die Einführung der Infanterieorganisation in Friedenszeiten PS 10-50 von 1930 wurden in der polnischen Armee drei Arten von Infanterieregimentern eingeführt. Das 4. Infanterieregiment wurde als Infanterieregiment vom Typ I (die so genannten "normalen" Regimenter) eingestuft. Jedes Jahr erhielt es etwa 610 Rekruten. Die Stärke des Regiments betrug 56 Offiziere und 1.500 Unteroffiziere und Gefreite. Im Winter verfügte es über ein Oberbataillon, ein Schulbataillon und eine Schwadron, im Sommer über ein Oberbataillon und zwei Bataillone von Wehrpflichtigen. Nach der Einführung der neuen Infanterieorganisation in Friedenszeiten im Jahr 1930 bildete das Regiment Rekruten für das Grenzschutzbataillon aus. Mitte März 1939 wurden zwei Unteroffiziere und 68 Gefreite unter dem Kommando von Leutnant Leon Pajak in das Militärische Durchgangslager Westerplatte geschickt. Sie wurden als Maschinengewehrschützen, Mörser- und Panzerabwehrschützen ausgebildet. (Wikipedia).
Auktion
138. antiquarische Auktion (17/18-06-2023)
gavel
Date
17 Juni 2023 CEST/Warsaw
date_range
Ausrufungspreis
3 371 EUR
Endpreis
Keine Gebote
Los ist nicht mehr verfügbar
Ansichten: 174 | Favoriten: 2
Auktion

Antykwariat RARA AVIS

138. antiquarische Auktion (17/18-06-2023)
Date
17 Juni 2023 CEST/Warsaw
Versteigerungsverlauf

Alle Lose werden versteigert

Auktionsgebühr
10.00%
OneBid berechnet keine zusätzlichen Gebühren für das Bieten.
Gebotsschritte
  1
  > 5
  50
  > 10
  200
  > 20
  500
  > 50
  1 000
  > 100
  2 000
  > 200
  5 000
  > 500
  10 000
  > 1 000
  20 000
  > 2 000
  50 000
  > 5 000
  100 000
  > 10 000
 
Geschäftsbedingungen
Auktionsinfo
FAQ
Über den Verkäufer
Antykwariat RARA AVIS
Kontakt
Antykwariat "RARA AVIS" s.c.
room
ul. Szpitalna 11
31-024 Kraków
phone
+48124220390
Öffnungszeiten
Montag
10:00 - 18:00
Dienstag
10:00 - 18:00
Mittwoch
10:00 - 18:00
Donnerstag
10:00 - 18:00
Freitag
10:00 - 18:00
Samstag
10:00 - 14:00
Sonntag
Geschlossen
keyboard_arrow_up