Erweiterte Suche Erweiterte Suche
52

(STEINHAEUSER Johann Benjamin; DEMBOWSKI Antoni; NORBLIN Jan Piotr), Memoires Sur Le Gouvernement De La Pologne.

add Ihre Notiz 
Memoires Sur Le Gouvernement De La Pologne.

[Vignette hier]. M.D.CC.LIX (1759). (B. m.). (Manheim?). (17 x 10,5 cm), f. [4], S. 184, [6], 5 Tafeln, gebunden in zeitgenössische Sc.
(Estr. T. 15 und 29). Estreicher beschreibt das Buch b. ausführlich; wir fügen hier zusammenfassende Informationen ein: "Die Aufteilung des Inhalts ist wie folgt: 1) Geographische Beschreibung (Buch I). - 2) Über die drei Staaten (König, Senat und Honoratioren, Adel). - 3) Über die öffentliche Verwaltung (sejmmy, interregnum, allgemeine Räte, Konföderationen, sen. consilia, sejmiki). - 4) Über die zivile Regierung (Ober- und Untergerichte, Kirchen- und Militärgerichte). - 5) Über die Befugnisse und Einnahmen der Republik. (Buch V). Schließt mit einer Liste von Verträgen (nach Dumont Corp. dipl., Lünig Cod. dipl. und Arch. imp., Lengnich Hist.) - und einem Auszug aus der Pacta conv. Entgegen der Ankündigung kannte der Autor (oder ein Mitautor) die polnische Sprache, da er polnische Fachwörter verwendet und keine Fehler bei Orts- und Familiennamen macht ... es ist zweifellos so, dass er bei der Fertigstellung des Werkes .... von einem Polen unterstützt wurde, ... es könnte Bischof Dembowski gewesen sein, der seine Mitautorenschaft verschwieg, ... Am Ende des Buches fügt er statistische Tabellen hinzu, die sich auf die Aufteilung des Staates, die Steuern, die Beteiligung am Sejm usw. beziehen und die auch heute noch relevant sind. (Estreicher). Das Buch war im Besitz von Jan Piotr Norblin (1745-1830), dem bedeutendsten Maler der Stanislauszeit, der als Vater der polnischen Genremalerei gilt. Der Künstler, der aus einer französischen Bürgerfamilie stammte, war zwischen 1774 und 1804 in Polen tätig. Hier entstanden wahrscheinlich seine bedeutendsten Werke. Auf dem Titelblatt die Zeichnung des Künstlers eines Adelskopfes und Signatur, wiederholte Signaturen auf der nächsten Seite und dem Titelblatt; auf S. 59 eine Zeichnung eines polnischen Adligen, während auf den letzten leeren Seiten mehrere Signaturen von Norblin und der Text: "Ich war gestern bei Herrn ... Ich war gestern bei Ihnen zu Hause ... beim Abendessen, Ihr Begleiter hat mir sehr gut gefallen; 'Diese Dame ist voller Verstand'; 'Ich verneige mich vor Ihnen und alles Gute'; 'Der König und die Königin hatten ein Rindsdupe Amen'; darunter die Unterschrift 'Norblin'. (Der gesamte handschriftliche Text auf dem letzten Blatt stammt wahrscheinlich ebenfalls von Norblins Hand). Guter Zustand. Einband berieben, Aufklebermarke auf der Vorderseite, 4 Falttafeln mit Verlusten. Sehr selten.
Auktion
Wójtowicz-Antiquariat, Auktion Nr. 61
gavel
Date
14 Oktober 2023 CEST/Warsaw
date_range
Ausrufungspreis
807 EUR
Endpreis
1 752 EUR
Mehrgebot
217%
Ansichten: 94 | Favoriten: 5
Auktion

Antykwariat Wójtowicz

Wójtowicz-Antiquariat, Auktion Nr. 61
Date
14 Oktober 2023 CEST/Warsaw
Versteigerungsverlauf

Alle Lose werden versteigert

Auktionsgebühr
10.00%
OneBid berechnet keine zusätzlichen Gebühren für das Bieten.
Gebotsschritte
  1
  > 5
  100
  > 10
  200
  > 20
  500
  > 50
  1 000
  > 100
  2 000
  > 200
  5 000
  > 500
  10 000
  > 1 000
 
Geschäftsbedingungen
Auktionsinfo
FAQ
Über den Verkäufer
Antykwariat Wójtowicz
Kontakt
Antykwariat Wójtowicz s.c.
room
ul. Szpitalna 19
31-024 Kraków
phone
-
keyboard_arrow_up