Erweiterte Suche Erweiterte Suche
16

GRZEPSKI Stanisław, De multiplici siclo et talento hebraico. Item de mensuris Hebraicis, tam aridorum quam liquidorum.

add Ihre Notiz 
De multiplici siclo et talento hebraico. Item de mensuris Hebraicis, tam aridorum quam liquidorum.

His praemissa est epitome de ponderibus & mensuris, quae apud profanos leguntur auctores, ex Budaeo potissimum desumpta. Invenies hic multa hactenus nostri saeculi hominibus incognita. (1st ed.). Antwerpiae 1568. ex Officina Christophori Plantini. (18 x 12 cm), S. 163, [3], Signet auf dem Titelblatt und Vignetten im Holzschnitt, Kartoneinband. 19. Jh.
(Estr. T. 17). Widmung an Stanislao Miloshevio S.R.M. a Secretis. Das hier angebotene Werk, "De multiplici..." ist das wichtigste und umfangreichste Werk des Autors, in polnischer Übersetzung: Über die verschiedenen Sikel und hebräischen Talente, über das System der flüssigen und festen Maße, über die antike Numismatik (nicht nur hebräisch). Das Werk über die antike Metrologie "...stand auf dem hohen Wissensstand der Zeit, demonstrierte die volle wissenschaftliche Unabhängigkeit des Autors. .. Ein rein analytisches Werk. .. Wertvoll ist auch die Anwendung ökonomischer Kriterien bei der Bestimmung des Wertes von Geldeinheiten bzw. des Maßsystems. Die bahnbrechende Bedeutung des Buches wurde durch seinen Nachdruck im Jahre 1693 in der Sammlung von Thomas Cruse bewiesen." (PSB. T. IX). Stanisław Grzepski (Grzebski) (geb. 1524 in Grzebsko (ehemals Grzepsk) bei Mława, gest. 1570), Mathematiker, Altphilologe (Gräzist), Historiker, Numismatiker und Professor an der Krakauer Akademie. Er genoss die breite Sympathie der bedeutendsten polnischen Intellektuellen seiner Zeit: Jan Kochanowski, Stan. Karnkowski, Stan. Hozjusz, Marcin Kromer, Jan Rheticus und andere. Grzepski trug eine wertvolle Büchersammlung zusammen, die leider zerstreut wurde. Der Gelehrte überlebte lange Zeit in der Tradition der Universität Krakau; ".... ein Ausdruck davon war eine schöne Biographie von J. Brozek, die um 1640 durchgestrichen wurde...". (PSB. T. IX). Stempel auf dem Titelblatt, Spuren von Nichtfeuchte und Vergilbung, Einband berieben. Guter Zustand. Sehr selten.
Auktion
Wójtowicz-Antiquariat, Auktion Nr. 61
gavel
Date
14 Oktober 2023 CEST/Warsaw
date_range
Ausrufungspreis
828 EUR
Endpreis
1 635 EUR
Mehrgebot
197%
Ansichten: 78 | Favoriten: 0
Auktion

Antykwariat Wójtowicz

Wójtowicz-Antiquariat, Auktion Nr. 61
Date
14 Oktober 2023 CEST/Warsaw
Versteigerungsverlauf

Alle Lose werden versteigert

Auktionsgebühr
10.00%
OneBid berechnet keine zusätzlichen Gebühren für das Bieten.
Gebotsschritte
  1
  > 5
  100
  > 10
  200
  > 20
  500
  > 50
  1 000
  > 100
  2 000
  > 200
  5 000
  > 500
  10 000
  > 1 000
 
Geschäftsbedingungen
Auktionsinfo
FAQ
Über den Verkäufer
Antykwariat Wójtowicz
Kontakt
Antykwariat Wójtowicz s.c.
room
ul. Szpitalna 19
31-024 Kraków
phone
-
keyboard_arrow_up